IMpuls der Woche - Meditation - Stressmanagement - Systemisches Selbstmanagement

Tiefe Bauchatmung

IMpuls der Woche

 

Wenn du den IMpuls live auf Facebook sehen möchtest, dann komm in die MY LIFE FACEBOOKGRUPPE.

Ganz nach dem Motto: 10 Minuten investieren – 1 Woche profitieren, treffen wir uns jeden Montag um 10.00 Uhr live in der FB Gruppe für den Wochenimpuls.

Mache gerne deine Freunde und Bekannte darauf aufmerksam. Wie du weißt: Gelassenheit steckt an!

Wenn du gerne die begleitenden Mails zum IMpuls der Woche jeweils montags bekommen möchtest, trage dich gerne

Heute geht es im IMpuls der Woche um eine unglaublich einfache, aber umso effektivere Möglichkeit, um sofort!!!

  • Entspannung in deinen Körper zu bringen,
  • deine Gedanken zu beruhigen,
  • effektiver deine Dinge zu erledigen und
  • gelassener deinen Alltag zu verbringen.

Wie das geht? Das verrate ich dir JETZT!

Folgende kleine Atemübung, die du jederzeit in deinen Alltag integrieren kannst, hilft dir deine Körperwahrnehmung zu verbessern und sofort Entspannung in den Körper und auch deinen Geist zu bringen. Je öfter du sie in deinen Alltag einbaust, desto schneller wirst du die verbesserte Wahrnehmungsfähigkeit spüren. Führe die Übung zumindest täglich einmal durch.

Tiefe Bauchatmung

(Zeitbedarf 2-3 Minuten)

  • Du kannst diese Übung im Liegen, Sitzen oder Stehen durchführen. Zu Beginn ist die liegende Variante am einfachsten. Aber auch im Sitzen klappt es schon zu Beginn wunderbar.
  • Wenn du im Sitzen übst, dann sitze aufrecht, so dass dein Bauch nicht eingedrückt ist. Oberkörper und Oberschenkel bilden einen 90° Winkel genauso wie Ober und Unterschenkel. Die Füße stehen parallel zueinander, hüftbreit auf auseinander und die Ferse auf dem Boden. Der Kopf bildet die Verlängerung der Wirbelsäule.
  • Lege zu Beginn deine Hände auf deinen Bauch unter deinen Bauchnabel. Später kannst du sie auch auf deine Oberschenkel ablegen.
  • Richte deine Aufmerksamkeit auf deinen Atem. Atme durch die Nase ein und aus. Ziehe deinen Atem bewusst tief hinunter bin in den Bauch, sodass du in deinen Handflächen spürst, sie sich deine Bauchdecke hebt und senkt. Einatmen – Bauch geht hinaus, ausatmen – Bauch geht hinein. Die Bauchdecke sollte sich genau in diesem Rhythmus bewegen. Nicht umgekehrt!
  • Achte darauf, dass die Ein- und Ausatmung gleich lang sind. Du kannst während dem Einatmen z.B. bis 4 zählen. Und auch beim Ausatmen zählst du dann bis 4.
  • Wenn es dir leicht fällt, kannst du auch bis sechs oder acht zählen. Wenn es dir schwer fällt, dann starte vorerst einmal mit drei.
  • Nimm auf deine Weise drei bis fünf Atemzüge und lasse dann deinen Atem wisch wieder in seinem eigenen Rhythmus bewegen. Bringe deine Aufmerksamkeit wieder zurück zu deiner Alltagsbetätigung.

Viel Freude mit diesen effektiven und einfachen Übungen wünscht dir,

Tanja

 

 

Menü