Der nächste Schritt in Richtung Veränderung

Zeitqualität Juni von der Sommersonnenwende bis Supervollmond

In diesem Video erfährst du:
  • Warum die Zeit vom 21. – 24. Juni zum Innezuhalten einlädt
  • Was es mit der Sommersonnenwende und dem Supervollmond im Juni auf sich hat
  • Warum in dieser Woche besonders viel Licht und Liebe in unser Leben fließen kann
  • Warum wir den Jahreszyklus im Atemrhythmus wiederfinden
  • Wie du die Zeitqualität dieser Woche bewusst für deine persönliche Entwicklung nutzen kannst

Sommersonnenwende

Zur Sommersonnwende am 21. Juni verweilt das Licht am längsten über unseren Breitengraden. Das bedeutet, an diesem Tag findet der längste Tag des Jahres statt und die Sonne erreicht ihren Höchststand, ehe sie dann stetig, Tag für Tag kaum merklich wieder abnimmt und die Tage kürzer werden. Die Zeit beginnt, in der die Sonne ihre höchste Sonnenkraft entwickelt. Die Natur schenkt uns eine Fülle an Früchten und Gemüse. Die Blumen erstrahlen in ihren schönsten Farben.

Für manche Menschen steht die Sommersonnenwende mit einer gewissen Wehmut in Verbindung, da die Tage ab jetzt schon wieder kürzer werden. Dennoch ist die Wende kaum merklich, der Sommer läuft gerade zu seiner Höchstform auf.

Es ist ein Innehalten inmitten der Ausdehnung und größtmöglichen Schönheit. Wir können den Reichtum genießen, der entstanden ist. Es braucht ein Zurücklehnen, um zu sehen, was gewachsen ist und auch ein innerliches Erspüren, dass ewiges Wachstum und Ausdehnung in der Natur keinen Sinn ergeben.

Atemrhythmus

Und dennoch werden die Tage ab jetzt wieder kürzer. Eine Wende steht an. Wir finden diese Rhythmen oder Zyklen auch im Kleinsten, wie z.B. dem Atemrhythmus. Die Sommersonnenwende ist vergleichbar mit dem Ende des Einatmens, d.h. die Pause nach dem Einatmen, kurz bevor wir wieder ausatmen. Eine Wende im kleinen Atemryhthmus.

Es stellt sich die Frage, ob wir diese Pause kurz wahrnehmen und wie wir danach wieder ausatmen. So wie nach jedem Höhepunkt im Leben. Atmen wir einfach schlaff aus oder atmen wir bewusst und achtsam aus, wohl wissend, dass am Ende des Ausatmens wieder eine Pause wahrnehmbar ist, nach der wieder eingeatmet wird. So verläuft es auch im Jahreslauf oder in jedem anderen Zyklus des Lebens. Wie erleben wir die Wende des Höhepunktes im Jahr und wie bereiten wir uns vor, um die „Ausatmungsphase“ im Jahreslauf bis zur Wintersonnenwende zu erleben? Bewusst, achtsam und genießend?

Intuition und Gefühle

Auf der Reise durch den Jahreszyklus spielen zur Sommersonnenwende unsere Intuition und unsere Gefühle eine große Rolle bei der Verwirklichung unserer Visionen, Ideen und Projekte. Was wir zu Brigid, dem Lichtfest, gesät haben, zur Frühlingstagundnachtgleiche als kleine Samen aus der Erde gewachsen ist und zum Maifest Beltane erblühte, wird im Sommer durch unsere Emotionen gedüngt.

Was uns wichtig ist, was wir nähren wollen, wird durch unsere Gefühle gefüttert. Es wird dadurch am Leben erhalten. Wir selbst entscheiden, was wir weiter nähren wollen.

Supervollmond

Der Supervollmond im Juni schließt die Trilogie der Supervollmonde April, Mai und Juni ab. Der Mond kommt der Erde besonders nahe, dadurch erscheint er größer als üblich. In Kombination mit der Sommersonnenwende in dieser Woche steckt er uns an mit seiner Strahlkraft und lässt besonders viel Licht und Liebe in unser Leben fließen, wenn wir dafür offen sind und uns auf die Zeitqualität bewusst einlassen wollen.

Mehr Tipps rund um ein gelassen – entspanntes Leben voller Energie?

Du möchtest weiterhin regelmäßig über ganzheitliches Selbstmanagement, Gelassenheitstraining und moderne Energiemedizin informiert werden? Dann trage dich hier kostenlos ein:

Jederzeit mit einem Klick abmelden! Ich liebe den Datenschutz und somit behandle ich deine Daten außerordentlich vertraulich.

IMpulse live auf Facebook

Hier geht es zur MY LIFE FACEBOOKGRUPPE!

Nächster Beitrag
Aufbruch in ein neues Bewusstsein
Vorheriger Beitrag
ERWACHEN – Dem NEUEN entgegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü