#041 Gedankenkarussell stoppen

In dieser Episode erfährst du: 
  • Wie du deine Gedanken bewusst beobachten kannst.
  • Wie du einschränkende Gedankenmuster durch freimachende Gedanken ersetzen kannst.
  • Warum es Sinn macht, mit deinen Gedanken zu experimentieren.
  • Was es mit der Lücke zwischen Reiz und Reaktion auf sich hat.

Wie du aus einschränkenden Gedankenmustern aussteigst

Kennst du die Wasserfallübung aus der Achtsamkeitspraxis?

Wenn du dir vorstellst, deine Gedanken sind wie ein Wasserfall, die den lieben langen Tag vor sich hinplätschern und du stehst direkt unter diesem Wasserfall.

Was macht das mit dir?
In dieser Übung stellst du dich bewusst hinter den Wasserfall und beginnst deine Gedanken zu beobachten.

Du wirst dir darüber bewusst, dass du zwar Gedanken hast, aber nicht deine Gedanken bist.

In den letzten Tagen ist eine spannende Frage zu dieser Übung bei mir hereingekommen:

Maria fragt, wie sie freimachende Gedanken erschaffen kann, die ihr guttun und ihre Realität beeinflussen? Denn wenn sie hinter dem Wasserfall steht und ihre Gedanken beobachtet, fühlt sich das zwar richtig gut und befreiend an. Aber wie ist es möglich, positive Gedanken in ihren Alltag zu integrieren, wenn sie nur beim Beobachten bleibt?

Genau diese Frage möchte ich in meiner heutigen Podcastepisode aufgreifen. Denn es ist möglich, beides in den Alltag zu integrieren. Beobachten und neue Gedanken kreieren.

Abonniere meinen Podcast auf iTunes, Spotify oder jeder beliebigen Android-App, damit du keine Folge mehr verpasst. Wenn dir meine Episoden gefallen, freue ich mich sehr über eine positive Bewertung bei iTunes.

Subscribe on Android
Spotify Podcast Link

Und jetzt viel Spaß beim Hörgenuss!

Deine

 

 

Shownotes

Infos und Anmeldung zum CIRCLE OF LIFE – Ritualleiterin für Jahreskreisfeste

Infos und Anmeldung zur Klangpädagogik Online-Ausbildung

Mehr von Tanja Draxler findest du hier:

Facebook-Seite Tanja Draxler

Facebook-Gruppe Tanja Draxler

Instagram Tanja Draxler

YouTube Tanja Draxler

Ich freue mich über deine Fragen, Anregungen oder Feedback unter:

kontakt@neuewege.at

Mehr Tipps rund um ein gelassen – entspanntes Leben voller Energie?

Du möchtest weiterhin regelmäßig über ganzheitliches Selbstmanagement, Gelassenheitstraining und moderne Energiemedizin informiert werden? Dann trage dich hier kostenlos ein:

Jederzeit mit einem Klick abmelden! Ich liebe den Datenschutz und somit behandle ich deine Daten außerordentlich vertraulich.

IMpulse live auf Facebook

Hier geht es zur MY LIFE FACEBOOKGRUPPE!

Nächster Beitrag
#042 Mit Mut und Intuition in die neue Zeit
Vorheriger Beitrag
#040 Brigid – Die Zeit des Neuanfangs

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Bianca Deden
    24. Juli 2021 4:11

    Reiz – Lücke – Reaktion

    Hallo Tanja…
    Kurze Frage dazu, damit ich es besser verstehen und üben kann.

    Mir wurde gesagt: Bianca Du bist verschwendete Lebenszeit. Das ist dann der Reiz.

    Lücke kannte ich noch nicht.

    Meine Reaktion… Ich fühle mich angegriffen, gedemütigt und entwertet, nehme es mir zu Herzen ❤, weine und Stelle mich mit destruktiven Gedanken in Frage.

    Wie verstehe oder setze ich Dein Angebit mit Wasserfall und Lücke in diesem Fall um.

    Ich bin gespannt …

    Für die 21 Tage Übungsphase positiver Gedanken kam mir das Affirmationsposter in den Sinn, wäre das ein Weg?

    Danke Bianca

    Antworten
    • Liebe Bianca,
      in diesem Fall stelle dir vor, wenn jemand mit einem Finger auf dich zeigt, zeigt er gleichzeitg mit drei Fingern auf sich selbst zurück. Probiere das einmal aus. Zeige mit deinem Zeigefinger von dir weg und beobachte wohin die anderen drei Finger zeigen.
      Weiters würde ich in diesem Fall mit Schattenarbeit arbeiten. Dazu findest du ein Audio zum Anhören auf meiner HP https://www.tanjadraxler.com/systemisches-selbstmanagement/das-gold-liegt-im-schatten/
      In Kürze nehme ich auch eine Meditation zum Weiterarbeiten auf, die du dann in der Online Akademie kostenlos findest.

      Das Affirmationsposter mit der 21 Tage Übungsphase ist auf jeden Fall zusätzlich empfehlenswert.

      DAs mit dem Wasserfall ist hier auch sehr wichtig, immer wieder einen Schritt zurücktreten und in die Beobachterrolle gehen. Aber wie gesagt, wenn du dich angegriffen, gedemütigt und entwertet fühlst ist es sehr wichtig in die Schattenarbeit zu gehen. Dazu empfehle ich dir auch das Buch von Stefanie Stahl „Das Kind in dir muss Heimat finden“ oder eben zum Einstieg einmal meinen oben erwähnten Blogartikel.

      Liebe Grüße,
      Tanja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü