#062 Wie du 2022 zu deinem Glücksjahr machst

Titelbild Glücksjahr
In dieser Episode erfährst du:
  • Warum 2022 ein entscheidendes Jahr des Überganges ist
  • Warum wir im Jahr 2022 wunderschöne Glücks- und Liebesaspekte finden
  • Drei Tipps für das kreative Erschaffen deiner Visionen, Glücksmomente und Neuausrichtung

Zeitqualität und 3 Tipps für achtsame Neuausrichtung

Wir gehen in Richtung neue Welt. 2022 gehört zu den Übergangsjahren. Wir spüren, das Alte trägt nicht mehr, das Neue ist noch nicht da. Diese Krise steht hier als Chance. Aus Chaos kann Neues geboren werden.

Auch wenn erst frühestens im Jahr 2025 dieses „Neue“ für uns erkennbar werden wird und 2022 bestimmt so einige Herausforderungen für uns bereit hält, finden wir wunderschöne Glücks- und Liebesaspekte in diesem Jahr.

Ich möchte dich in meiner ersten Podcastepisode im neuen Jahr einladen, dich bewusst auf das Glück und die Liebe auszurichten und dieses Jahr zu deinem persönlichen Glücksjahr werden zu lassen.

Dazu bekommst du neben einem kurzen Einblick in die aktuelle Zeitqualität drei Tipps von mir, die zum kreativen Erschaffen deiner Visionen, deiner Glücksmomente und deiner Neuausrichtung einladen.

1. Visionboard

Seit 25 Jahren gestalte ich immer am Beginn eines Jahres mein neues Visionboard, um mich bewusst auf das neue Jahr einzustimmen und meinen Visionen und Zielen Raum zu geben.

Dein Unbewusstes reagiert besonders auf Bilder. Man könnte sagen, es „denkt“ in Bildern. Umso mehr du ihm von Bildern anbietest, die dir guttun und die mit deinen Zielen zu tun haben, desto mehr wird dein Unbewusstes für dich in diese Richtung arbeiten.

Gestalte dein ganz persönliches Vision Board. Erstelle eine Collage aus Bildern, Stichworten und Affirmationen rund um deine eigenen Ziele, die dir dabei helfen und dich motivieren, diese auch zu verwirklichen.

So erstellst du dein Visionboard ganz einfach:

Ideen sammeln

Vergleichbar mit einem Brainstorming, bei dem du dir erst einmal bewusst wirst und definierst, welche Ziele du hast, sammelst du deine Ziele, Wünsche und Träume. Frage dich immer wieder: Was ist mir wirklich wichtig? Was will ich erreichen?

  • Welche Fähigkeiten möchte ich noch erlernen; welches Wissen mir aneignen?
  • Wie möchte ich meine Beziehung erleben?
  • Welche beruflichen Ziele habe ich?
  • Welche Familienziele haben wir?
  • Wie möchte ich meine Urlaube verbringen?
  • Was möchte ich für meine Gesundheit tun? Wie fit will ich mich fühlen?
  • Für welche Hobbys möchte ich mehr Zeit haben?
  • Wie möchte ich meine Arbeit verrichten?
Ziele formulieren und visualisieren

Im nächsten Schritt geht es um die Umsetzung und Visualisierung deiner Ziele in:

  • Stichworten
  • Merksätzen
  • Sinnsprüchen
  • Skizzen
  • Bildern oder Fotos

Die Ziele sollten so spezifisch wie möglich beschrieben werden. Plane so, dass du Lust darauf bekommst, diese umzusetzen. Du kannst entweder eigene Bilder verwenden oder diese wie bei einer Collage klassisch aus Zeitschriften und Katalogen ausschneiden oder aus dem Internet geeignete Bilder herunterladen und ausdrucken.

Visioboard gestalten

Verwende eine große Pappe oder eine Korktafel. Setze deiner Kreativität keine Grenzen und ordne, so wie es dir gefällt, die Bilder, Stichworte oder Textausrisse an. Wichtig ist, dass du das fertige Vision Board an einer Stelle aufhängst, an der du täglich vorbeikommst und du dir deine Wünsche, Träume und Ziele immer wieder in Erinnerung rufst.

Du kannst dir das Ergebnis auch abfotografieren und als Bildschirmhintergrund verwenden. Schaue dir dein Visionboard täglich an und visualisiere deine Ziele vor deinem inneren Auge.

2. Dein Glücksglas

Stelle ein schönes Glas an einen Platz in deinem Zuhause, den du gut sehen kannst. Sammle im Jahr 2022 deine persönlichen Glücksmomente, in dem du sie auf einen Zettel schreibst und in dein Glas legst.

Du kannst auch andere Dinge in deinem Glücksglas sammeln, wie ein Foto eines persönlichen Glücksmomentes, die Karte eines Kinobesuches uvm. Am Ende des Jahres nimm dir in Ruhe Zeit, um deine gesammelten Glücksmomente zu lesen und bewusst auf dich wirken zu lassen.

3. Journaling als Tor zu unserer Innenwelt und persönlichen Entwicklung

Beim Journaling lernen wir uns selbst immer besser kennen, können aber auch konkrete Lebensthemen oder Herausforderungen bearbeiten. Dafür lassen sich je nach Intention verschiedene Journaling-Methoden nutzen – vom intuitiven Schreibflow über zielgerichtete Fragen bis zu geführten Schreibübungen.

In meinem Achtsamkeits-Journal findest du eine sanfte Wegbegleitung für deinen Schreibprozess und die Reise in deine Innenwelt. Mit vielen Inspirationen, Achtsamkeitsimpulsen und begleitenden Fragen führt dich das Journal zu einer bewussten Wahrnehmung und mehr Leichtigkeit im Alltag.

Beim Schreiben gibt es keinen richtigen oder falschen, sondern nur deinen eigenen Weg. Gestalte deine Schreibroutine so, wie sie am besten zu dir, deinen Bedürfnissen und deiner Lebenssituation passt. Probiere verschiedene Methoden aus und wähle intuitiv, was sich für dich stimmig anfühlt.

Welche Methoden es gibt und sechs Tipps, wie du am besten dein Journaling umsetzt findest du in meinem Blogartikel „Journaling als Weg der Achtsamkeit und Selbstfürsorge“.

Abonniere meinen Podcast auf Apple, Spotify oder jeder beliebigen Android-App, damit du keine Folge mehr verpasst. Wenn dir meine Episoden gefallen, freue ich mich sehr über eine positive Bewertung bei Apple.

Subscribe on Android
Spotify Podcast Link

Mehr Tipps rund um ein gelassen – entspanntes Leben voller Energie?

Du möchtest weiterhin regelmäßig über ganzheitliches Selbstmanagement, Gelassenheitstraining und moderne Energiemedizin informiert werden? Dann trage dich hier kostenlos ein:

Jederzeit mit einem Klick abmelden! Ich liebe den Datenschutz und somit behandle ich deine Daten außerordentlich vertraulich.

IMpulse live auf Facebook

Hier geht es zur MY LIFE FACEBOOKGRUPPE!

Nächster Beitrag
#063 Im Auge des Hurrikans
Vorheriger Beitrag
#061 Die Geburt des neuen Lichts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü