Podcast

Erfolgsformel #5: Digital Detox für achtsame Pausen

Digital Detox für achtsame Pausen
In dieser Episode erfährst du:
  • Wie Nichtstun zum Erfolgsgeheimnis wird
  • Warum die Qualität deiner Pausen so wichtig ist
  • Wie Digital Detox dir mehr Zeit und Energie schenkt
  • Warum ich Social-Media-Apps vom Handy gelöscht habe

Warum Pausen unsere Leistungsfähigkeit steigern

In meinen sieben Power-Impulsen geht es darum, unsere Erfolge selbstbestimmt zu gestalten. Denn befriedigende Erfolgserlebnisse werden wir nur haben, wenn es uns gut geht. Wenn wir ausgeglichen sind und verantwortungsvolle Entscheidungen für uns treffen. Deshalb verrate ich dir heute in der 5. Erfolgsformel, wie Digital Detox und achtsame Pausen uns in gesunde Balance bringen und unsere Energie auffüllen.

In unserer schnelllebigen Zeit gelten Erholung, Ruhe und Entspannung oft als Zeichen der Schwäche und Bequemlichkeit. Dabei können wir gerade in unserer leistungsorientierten Welt den unschätzbaren Wert von Pausen gar nicht genug betonen.

Denn wenn wir uns ständig zu noch mehr Leistung antreiben lassen, bauen wir kontinuierlich ab. Durch immer höhere Erwartungen erzielen wir nicht etwa schnellere und bessere Ergebnisse. Im Gegenteil. Wir werden immer antriebsloser und langsamer und verlieren unsere Energie und Freude. Im schlimmsten Fall werden wir seelisch oder körperlich krank.

Wie du achtsame Pausen mit Digital Detox verbindest

Warum erreichen Leistungssportler ihre Ziele besser, wenn sie regelmäßige Ruhetage einlegen? Weil der Muskelaufbau nicht während des Trainings stattfindet, sondern erst in der Regeneration danach. Die Erfolge des Sportlers zeigen sich in der Trainings-Pause. Denn erst da beginnen die Muskelfasern sich zu erholen und zu wachsen. Und genauso gewinnen wir auch im Alltag unsere Lebenskraft nicht auf unserem höchsten Aktivitätslevel. Sondern in der Erholungsphase, wenn wir uns entspannen und loslassen.

Bewegen wir uns stattdessen aber in einer ständigen Leistungsspirale, können wir irgendwann nicht mehr regenerieren. Deshalb sollten wir genau beobachten, wann es Zeit für den Erholungsmodus wird.

Wenn beispielsweise unsere Konzentration und Merkfähigkeit nachlässt oder der Rücken, Nacken oder Magen zu schmerzen beginnen, sind das typische Anzeichen, dass wir eine Pause brauchen.

Dabei geht es nicht nur darum, unsere Tätigkeit bloß zu unterbrechen, sondern tatsächlich zur Ruhe zu kommen. Denn wenn wir unsere Pause damit füllen, durch unsere E-Mails zu scrollen oder Social-Media-News zu verfolgen, ist das keine Erholung. Wir verlagern dabei lediglich unsere Aufmerksamkeit von einer Aktivität zur nächsten.

Um wirklich aufzutanken, sollten wir ganz bewusst abschalten und auch eine mediale Auszeit nehmen. So kann eine achtsame Pause mit Digital Detox zum echten Energiekick werden.

Digital Detox als erholsame Pause für Körper, Geist und Seele

Heutzutage halten es viele Menschen kaum noch aus, einfach nichts zu tun. Sobald ein Moment der Stille entsteht, wird dieser gleich wieder mit irgendeiner Aktivität gefüllt. Und wenn wir nichts zu tun haben, suchen wir sofort nach Ablenkung. Praktischerweise liegt das Handy immer griffbereit und lässt uns zu jedem Zeitpunkt ins virtuelle Erleben eintauchen.

Unsere digitale Welt bietet uns großartige Möglichkeiten, birgt aber auch das Risiko, in eine zunehmende Abhängigkeit von Stories, Likes und Kommentaren abzudriften. Deshalb bietet sich Digital Detox nicht nur während unserer achtsamen Pausen an.

Vielmehr können wir uns im Alltag immer wieder eine Zeit lang der Medienflut entziehen. Dabei erfahren wir nicht nur echte Erholung, sondern können auch bewusst wahrnehmen, wie stark der digitale Sog auf uns wirkt.

Denn oft nehmen wir gar nicht so richtig wahr, wieviel Zeit wir in unsere Online-Präsenz stecken. Auch bei mir findet gerade ein Umdenken und Neugestalten statt. So ziehe ich mich eher aus der Social-Media-Welt zurück und wähle digitale Kommunikationswege, die meinem Bedürfnis nach sinnvoller und bewusster Vernetzung mit anderen Menschen besser gerecht werden.

In der nächsten Woche bringen wir Licht ins Dunkel. Was es damit genau auf sich hat, erfährst du in der 6. Erfolgsformel. Bis dahin wünsche ich dir viele achtsame Pausen und Erholung für Körper, Geist und Seele mit Digital Detox.

Abonniere meinen Podcast auf iTunes, Spotify oder jeder beliebigen Android-App, damit du keine Folge mehr verpasst. Wenn dir meine Episoden gefallen, freue ich mich sehr über eine positive Bewertung bei iTunes.

Subscribe on Android
Spotify Podcast Link

Und jetzt viel Spaß beim Hörgenuss!

Deine

 

 

Shownotes

Weitere Podcastfolgen zum Thema Pausen:

Folge 034: Zeit für eine Pause

Folge 020: Das Geheimnis einer entspannten Jahresplanung

In meinem Newsletter schicke ich dir wöchentliche Impulse für dein entspanntes Leben

In meinem Telegram-Kanal erhältst du Tipps für deinen achtsamen Alltag und dein selbstbestimmtes Leben, aktuelle Neuigkeiten oder Kurzinfos zu meinen Büchern und Podcastfolgen.

Unser neuewege Klangzentrum auf Facebook

Mein Buch „Lebe wild, verrückt und wunderbar“

Buch von Viktor Frankl „Trotzdem Ja zum Leben sagen“

Mehr von Tanja Draxler findest du hier:

Facebook-Seite Tanja Draxler

Facebook-Gruppe Tanja Draxler

Instagram Tanja Draxler

YouTube Tanja Draxler

Ich freue mich über deine Fragen, Anregungen oder Feedback unter:

kontakt@neuewege.at

Mehr Tipps rund um ein gelassen – entspanntes Leben voller Energie?

Du möchtest weiterhin regelmäßig über ganzheitliches Selbstmanagement, Gelassenheitstraining und moderne Energiemedizin informiert werden? Dann trage dich hier kostenlos ein:

Jederzeit mit einem Klick abmelden! Ich liebe den Datenschutz und somit behandle ich deine Daten außerordentlich vertraulich.

IMpulse live auf Facebook

Hier geht es zur MY LIFE FACEBOOKGRUPPE!

Nächster Beitrag
Erfolgsformel #6: Licht im Dunkeln
Vorheriger Beitrag
Erfolgsformel #4: Unterbrechungen meistern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü